Vorstandswahlen in der Frauen Union Steinburg

10.10.2019
Pressemitteilung

Die Kreisvorsitzende Simona Gleich tritt nicht wieder an.

Die Frauen-Union der Steinburger CDU wählt eine neue Vorsitzende – Amtsinhaberin Simona Gleich verzichtet in der Jahresversammlung auf eine erneute Kandidatur. Neben der Vorsitzenden werden Donnerstag, 17. Oktober, auch eine Stellvertreterin, eine Schriftführerin, eine Mitgliederbeauftragte sowie Beisitzerinnen gewählt. Beginn ist um 19 Uhr im Café Schwarz in Itzehoe. Neben den Wahlen stehen Berichte aus der Vorstandsarbeit auf der Tagesordnung.

Simona Gleich zieht sich aus der Frauen-Union zurück, weil sie sich künftig verstärkt auf ihre Tätigkeit als Steuerberaterin und Mediatorin konzentrieren will. Ein weiterer Schwerpunkt wird ihre ehrenamtliche Tätigkeit in der Mittelstands- und Wirtschaftsunion bleiben. Die Kollmaranerin engagiert sich im Kreis Steinburg als Vorsitzende, in Schleswig-Holstein als stellvertretende Landesvorsitzende. Eines ihrer Hauptthemen ist dort die Etablierung des trialen Studiums im Handwerk, um Jugendlichen neue Ausbildungswege zu bieten und Unternehmen geeignete Nachwuchskräfte zu verschaffen.

Mit ihrem wirtschaftlichen Hintergrund hat sie nach eigenen Aussagen auch in der Frauen-Union agiert. „Mein erklärtes Ziel war es, das Thema Wirtschaft mehr zu etablieren – weg von typischen Frauenthemen wie Kinder, Kita und Schule“, sagt sie. Diesen Stein habe sie ins Rollen gebracht, lautet ihr Fazit nach ihrer anderthalbjährigen Amtszeit.

Simona Gleich fordert die Frauen auf, ihren politischen Einfluss zu nutzen, um „Diskussionen über Frauenquoten und Gleichberechtigung überflüssig zu machen“. Sie halte nichts davon, dass Frauen derzeit „auf Krampf über Quoten ins politische Boot geholt werden sollen“. Sie habe die Erfahrung gemacht, dass jeder, der fleißig und einsatzbereit sei, auch das von ihm gesteckte Ziel erreiche. Das Geschlecht spiele dabei keine Rolle. „Eine beruflich orientierte Frau erreicht auf ihrer Karriereleiter viel, genauso wie die männliche Lusche durch das Raster fällt“, sagt sie.

Die Noch-Vorsitzende ruft dazu auf, sich in der Frauen-Union zu engagieren und freut sich, dass ein Großteil des aktiven Vorstandes für eine Wiederwahl oder für einen anderen Vorstandsposten kandidiert.

shz/jo